Einnahmenreport November 2014

Lieber Leser, der dritte Monat ist vorüber und der Einnahmenreport November 2014 wird fällig. Leider habe ich im November nicht, wie im Oktoberreport angekündigte, ein neues Projekt starten können … ich hatte einfach zuviel um die Ohren. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Ich denke, in den nächsten Tagen ist die Seite fertig und steht euch zur Verfügung.

Die Gesamteinnahmen für den Monat November 2014 belaufen sich auf ca. 44,71 Euro!

Zukünftig möchte ich das Ergebnis meiner Einnahmenreports noch etwas weiter differenzieren, denn Einnahmen sind nicht gleich Einnahmen, da sie zum einen oft noch an bestimmte Auszahlungsgrenzen bzw. -intervalle geknüpft sind und zum zweiten teilweise in anderen Währungen anfallen und somit bestimmten Umrechnungsschwankungen unterliegen.

Folgende Einnahmenwerte füge ich daher ab jetzt meinen monatlichen Einnahmenreports mit bei:

Die Gesamteinnahmen seit September 2014 belaufen sich auf ca. 48,44 Euro.
Die realisierten Einnahmen seit September 2014 belaufen sich auf 0,00 Euro.

Die realisierten Einnahmen im November 2014 belaufen sich auf 0,00 Euro.


Im Detail sieht das für den November 2014 so aus:

1. Einnahmequellen des Projektes “Ronny Schurm – Alles was geht!”:

  • Adsense = 0,30 Euro
  • EuroClix* = 2,09 Euro
  • affilinet = 0,00 Euro

2. Einnahmequellen des Projektes “MOREPOSTER – Find your favorite posters”:

  • Zazzle* Partnerprogramm = 42,32 Euro

Auswertung der Einnahmen für den Einnahmenreport November 2014

Die Einnahmen mit Google Adsense auf ronnyschurm.de sind, wenn man bei diesen Dimensionen überhaupt so reden darf, drastisch gefallen. Hier hatte ich mit etwas mehr gerechnet. Jedoch sprechen wir dabei von lediglich 1-2 Klicks Unterschied, also noch nichts, was man auf die Waagschale legen kann. Bleiben wir cool! Die Einnahmen von EuroClix* resultiern daraus, dass ich mein dortiges Profil weiter ausgefüllt und an einer Umfrage teilgenommen habe. Also hier eine leichte Steigerung, aber kein passives Einkommen, da ich für diese Einnahmen selbst tätig werden musste. Ich hoffe, das ändert sich, wenn meine Artikelserie zu EuroClix draußen ist. Was mich im November sehr erfreut hat, waren die Einnahmen mit Zazzle*. Vier schöne Bestellungen führten zu diesem Ergebnis. Da der Traffic zu Zazzle hauptsächlich aus meinen Pinterest-Aktivitäten resultiert, kann ich dieses Ergebnis nur bedingt meinem Projekt moreposter.com zurechnnen, was ich jedoch in diesem Fall einfach mache, da die Pinterest-Aktivitäten ja quasi dazugehören.

Statistische Auswertung für den Einnahmenreport November 2014

Projekt 1: “Ronny Schurm – Alles was geht!”

Auszug Google Analytics für ronnyschurm.de im November 2014

Auszug Google Analytics für ronnyschurm.de im November 2014

Es bleibt dabei, der größte Teil der Besucher dieser Webseite kommt über Google. Vergleicht man die Besucherzahlen des Novembers mit denen vom Oktober, unterscheiden sich diese nicht wesentlich.

Was mir negativ ins Auge gefallen ist, ist die durchschnittliche Sitzungsdauer. Diese hat sich mehr als halbiert. Auch die Seitenaufrufe gingen alarmierend zurück. Woran kann das liegen? Ich habe da verschiedene Vermutungen.

Fazit:

Wie ich in den Google Webmastertools feststellen konnte, ranken einige meiner wenigen Unterseiten recht gut in den organischen Suchergebnissen von Google und bringen mir damit qualifizierten Traffic auf meine Seite. Woran es jedoch noch fehlt, ist der qualifizierte und weiterführende Content. Der Besucher landet zwar auf einer Webseite, welche ihm perspektivisch sicherlich viele Informationen zu seinen Suchanfragen bereitstellt, sich aktuell aber noch ehr im Aufbau befindet. Des Problems Lösung ist in meinen Augen also mehr eine Frage der Zeit und der wachsenden Anzahl guter und passender Artikel.

Weiterhin gibt es mächtige Textwüsten auf ronnyschurm.de, welche ich unbedingt lesefreundlicher und interessanter gestalten muss. Ich werde meine Texte zukünftig aufsplitten und statt einem langen Artikel mehrere kürzere Artikel in einer Artikelserie bereitstellen. Das alles wird dann noch schön mit Absätzen, Zwischenüberschriften und Bildern dekoriert und untereinander verlinken. So lassen sich die Texte besser lesen bzw. überfliegen und bieten die Möglichkeit weiterführende Informationen in einem der verlinkten Artikel zu finden. Ein zusätzlicher positiver Effekt dieser Aufsplittung ist, dass ich die einzelnen Artikel noch viel gezielter für Suchmaschinen wie Google optimieren kann und der damit generierte Traffic noch wesentlich qualifiziertert ist als jetzt.

Was die Herkunft der Besucher angeht, sehen die Werte folgendermaßen aus:

8.3% Social Media (Vormonat 24.2%)
8.9% Direktzugriff (Vormonat 24.2%)
78.4% Organische Suche (Vormonat 51.1%)
4.4% Sonstige Quellen (Vormonat 0.5%)

Wie geht es weiter?

Da ich mit einem älteren Projekt bereits schlechte Erfahrungen sammeln konnte, was die Versteifung auf vorrangig eine Trafficquelle angeht, möchte ich diesen Fehler nicht erneut begehen. Ich bin zwar erfreut, dass meine Seite gut bei Google rankt und Besucher generiert, werde aber nun langsam beginnen weitere Leserquellen zu erschließen. Ich sehe für mein Thema besonders im Bereich „Social Media“ viel Potential und möchte auch an meinen Beziehungen zu anderen Bloggern arbeiten, um mögliche Synergiene zu finden.

Ansonsten muss ich nun wirklich konsequent daran arbeiten regelmäßig Artikel zu verfassen, damit der Leser, der auf meine Seite findet, auch mit den Informationen versogt wird, die er gesucht hat.

Projekt 2: “Moreposter.com … Find your favorite posters”

Auszug Google Analytics für moreposter.com im November 2014

Auszug Google Analytics für moreposter.com im November 2014

Wie bereits im Oktober angekündigt, passiert hier erstmal nicht mehr viel, da ich mein Konzept für dieses Projekt vollständig überdenken muss. Und dafür fehlt mir aktuell die Zeit. Die Besucherzahlen und alle damit verbundenen Werte haben sich nur unwesentlich verändert. Etwas anderes habe ich an dieser Stelle auch nicht erwartet.

Der Vollständigkeit halber hier noch die Herkunft der Besucher im November 2014:

12.5% Social Media (Vormonat 10.1%)
15.8% Direktzugriff (Vormonat 22.8%)
43.8% Organische Suche (Vormonat 49.4%)
28.1% Sonstige Quellen (Vormonat 17.7%)


Das war der Einnahmenreport für November 2014. Der Dezember bringt nicht nur den Winter zu uns, sondern auch eine schöne Zeit für Besinnlichkeit und Familie. Ich stehe voll auf Weihnachten und das ganze Drumherum.

Vielen Dank für dein Interesse und eine schöne Weihnachtszeit
Ronny Schurm ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.